Zurück

02 ELE Strassenfassade 2
02 ELE Strassenfassade 2 01 ELE Strassenfassade 1 03 ELE Hof 04 ELE Dach H01 1
05 ELE Hoffassade 1 06 ELE Hoffassade 2 07 ELE Strassenseite Eingang 08 ELE Treppenhaus
09 ELE Lageplan-farbig

Genossenschaftlicher Wohnungsbau

Bauherr

Baugenossenschaft dhu eG

Wohnfläche

1.753 m²

Fertigstellung

2014

Bearbeitung

Patrizia Hermann

Fotos

Klaus Becker

Elebeken

Das Grundstück der DHU, Elebeken 12 in Hamburg-Winterhude, wurde in den 1960er Jahren mit einem 4-geschossigen Wohnheim bebaut. Ursprünglich schloss sich hier die Seitenbebauung einer typischen „Hamburger Burg“ an, die seither nur noch als Fragment erhalten war.

Da eine Modernisierung und Grundrissanpassung des Wohnheims sich als unwirtschaftlich erwies, wurde entschieden, das Gebäude abzubrechen und ein energetisch zeitgemäßes und an die Umgebung angepasstes Wohngebäude zu erstellen, das den straßenseitigen Hof der Hamburger Burg stadträumlich wieder herstellt. Der 5-geschossige Baukörper mit Mansarddach schließt sich S-förmig an die verbliebene Hälfte der Hamburger Burg an. Die Fassade ist zeitgemäß als helle Putzfassade gestaltet. Mit bodentiefen Fenster und einer ruhigen, regelmäßigen Gliederung fügt sie sich harmonisch und unaufdringlich in die umliegende gründerzeitliche Bebauung ein.

Die 16 Wohnungen sind barrierefrei über einen Aufzug erschlossen, verfügen über großzügige Balkone und sind mit Wohnflächen zwischen 90 und 125 m² Wfl für Familien konzipiert.

Architektur, Bauwirtschaft + Industrie Hamburg 2015