Zurück

01 MMB Ansicht vorne 095
01 MMB Ansicht vorne 095 02 MMB Ansicht Strasse 083 03 MMB Innenhof Tor 074 04 MMB Fassadenausschnitt 073
05 MMB Fassade Hofseite 075 06 MMB Menas innen 1 034 07 MMB Mensa Trennwand 040 08 MMB Mensa innen gesamt 060
09 MMB Ausgabetresen 059 10 MMB WC 11 MMB Lageplan 1 hochkant

Schulmensa mit Aufwärmküche und Ganztagsbereich für eine integrierte Grundschule

Bauherr

SBH | Schulbau Hamburg

Nutzfläche

493 m²

Fertigstellung

2014

Bearbeitung

Carmen Schiffler / André Ziegenhirt

Fotos

Markus Tollhopf

Mensa Grundschule Mümmelmannsberg

Die Grundschule Mümmelmannsberg benötigte für die  Funktion als Ganztagsschule eine Erweiterung ihrer Räume um eine Mensa mit Aufwärmküche und einem Speisesaal mit 200 Sitzplätzen sowie eine zusätzliche Fläche für den Ganztagsbereich. Diese Funktionen wurden in einem eingeschossigen Gebäude auf dem Schulgelände gegenüber der Aula errichte. Darüber hinaus möchte die Schule die neuen Räume für Schulfeste und ähnliche Veranstaltungen nutzen.

Mit dem eingeschossigen Solitärgebäude der neuen Mensa, das durch eine halbhohe Eingangsmauer mit Schiebtor verlängert wird, erhält die Eingangssituation zur Schule eine neue Gestaltung und eine stärkere Präsenz zur öffentlichen Straße Mümmelmannsberg. Das ca. 3,50 m breite Schiebetor kann bei Bedarf den Zugang zum Schulhof schließen oder hinter der Eingangsmauer aufgeschoben werden. Gemeinsam mit der gegenüber der Mensa liegenden Aula entsteht ein geschützter Hofbereich, über den der Zugang zur neuen Mensa erfolgt. Für Schulfeste und andere Veranstaltungen gibt es außerdem einen Eingang von der öffentlichen Straßenseite. Die großzügige Glasfassade auf der Westseite des Gebäudes kann im Sommer zu dem Innenhof geöffnet und der dahinter liegende Speisesaal ins Freie erweitert werden.

Die nördliche Fassadenseite zur Straße hin, sowie die Eingangsmauer sind mit einem hellen Ziegelmauerwerk bekleidet. Die übrigen drei Fassadenseiten sind mit Vorhangfassaden aus roten Faserzementafeln mit den Abmessungen 2,40 m x 1,20 m verkleidet. Großzügige Verglasungen im Speisesaal aus einer Aluminium- Glaskonstruktion mit Wärmeschutzverglasung bringen viel natürliches Tageslicht ins Gebäudeinnere.

Zentraler Raum der neuen Mensa ist der ca. 300 m² große Speisesaal mit ca. 200 Sitzplätzen. An Schultagen sollen etwa 400 Schülerinnen und Schüler in zwei Abschnitten essen können. Im Speisesaal und im Ganztagesbereich ist ein Bodenbelag aus hellem Linoleum hergestellt. Der Verkehrsweg wird durch den Einbau eines dunklen Linoleums optisch vom Sitzbereich abgetrennt. Direkt an den Saal angegliedert und durch eine leichte Trennwand mit farbigen Gläsern von den Sitzplätzen abgetrennt, sind die WC-Bereiche, sowie der Zugang zur Küche angeordnet. In den Nassräumen und in der Küche sind keramische Beläge verlegt. Zur Verbesserung der Raumakustik haben alle Räume abgehängte Akustikdecken erhalten.